Dichtungsmaterial der Zukunft

  • Supplier: Frenzelit GmbH
  • Author: Frenzelit GmbH
  • Published: 06 June 2018
  • Copyright: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
thumbnail image: Dichtungsmaterial der Zukunft

Read more

Der neue Dichtungswerkstoff novapress 880 der Frenzelit GmbH zeichnet sich im Vergleich zu herkömmlichen Faserstoffdichtungen durch eine dreimal höhere Anpassungsfähigkeit aus. Dadurch ermöglicht das Dichtungsmaterial zuverlässige TA Luft Auslegungen gemäß VDI 2290 bei gleichzeitig erhöhter Montagesicherheit. Leckagetests gemäß DIN EN 13555 haben gezeigt, dass bei einem Innendruck von 40 bar novapress 880 bei lediglich knapp 20 MPa Flächenpressung den von der TA Luft geforderten Leckagewert von 0,01 mg s−1m−1 erreicht. Auch mit Innenbördel sind hochdichte Verbindung möglich. Das Bördelmaterial – idealerweise aus 0,1 mm dickem Edelstahl – und das anpassungsfähige novapress 880 gehen eine hochkompakte Verbindung ein, die zu einer nahezu identischen Dichtigkeit führt, wie ohne Innenbördel. Das Dichtungsmaterial setzt sich aus ca. 20 verschiedenen Komponenten zusammen, die durch ein Elastomer gebunden werden. Der Materialmix wird Schicht für Schicht im Hochdruck-Kalandrierverfahren aufgebaut. Am Ende des Herstellungsprozesses liegt schließlich ein homogenes Produkt vor – eine wesentliche Voraussetzung für die effiziente Leckage-Performance.

Frenzelit GmbH
Marco Schildknecht
Frankenhammer
95460 Bad Berneck
Tel: (09 273) 72 140
Marco.Schildknecht@frenzelit.com
www.frenzelit.com

ACHEMA 2018: Halle 8.0, Stand H94

 

Sponsored content is not written by and does not necessarily reflect the views of ChemistryViews’s editorial staff

Article Views: 34

Sign in Area

Please sign in below

Additional Sign In options

Please note that to comment on an article you must be registered and logged in.
Registration is for free, you may already be registered to receive, e.g., the newsletter. When you register on this website, please ensure you view our terms and conditions. All comments are subject to moderation.

Article Comments - To add a comment please sign in

Bookmark and Share

If you would like to reuse any content, in print or online, from ChemistryViews.org, please contact us first for permission. more


CONNECT:

ChemistryViews.org on Facebook

ChemistryViews.org on Twitter ChemistryViews.org on YouTube ChemistryViews.org on LinkedIn Sign up for our free newsletter


A product of ChemPubSoc Europe (16 European Chemical Societies)and Wiley-VCH