Rembe auf der Valve World 2018

  • Supplier: REMBE® GmbH Safety + Control
  • Author: REMBE® GmbH Safety + Control
  • Published: 06 November 2018
  • Copyright: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
thumbnail image: Rembe auf der Valve World 2018

Read more

Neben der non-invasiven Signalisierung NIMU stellt Rembe auf der Valve World in Düsseldorf auch eine in die Berstscheibe integrierte Signalisierung vor. Wie bei der non-invasiven Signalisierung ist es auch hier nicht notwendig, ein Kabel aus dem Halter heraus zu führen, was zu einer erhöhten Dichtigkeit der Einbaustelle führt. Ein weiteres Highlight ist die Graphit-Berstscheibe GRX mit PyC-Beschichtung für extra lange Temperaturbeständigkeit. Sie wurde entwickelt für Prozesse mit korrosiven Medien, niedrigen Drücken und Temperaturen zwischen –180 °C und 1500 °C. Die GRX ist sowohl mit einer Kunstharz-Beschichtung (Prozesstemperaturen bis 200 °C) als auch mit einer eigens entwickelten PyC-Beschichtung (über 200 °C) erhältlich. Mit einem Arbeitsdruckverhältnis von bis zu 90 % und Bersttoleranzen von ± 5 % ist die GRX für Bestdrücke ab 0,02 bar einsetzbar. Optional kann eine Vakuumstütze integriert werden, die ohne (bei sehr hohen Temperaturen schmelzenden) Kleber installiert wird. Außerdem ist die GRX auf Wunsch auch mit Signalisierung erhältlich. Der Einbau erfolgt direkt zwischen Flansche.

Abbildung 1. Graphit-Berstscheibe GRX mit Vakuumstütze.

Nachdem das bisher herstellerübergreifend übliche Berstscheibendesign von Rembe modifiziert wurde, sind diese Hochdruck-Berstscheiben bedeutend langlebiger, denn die Schweißnaht der Berstscheibe wird nicht wie üblich auf Scherung und Biegung, sondern nur auf Druck beansprucht. Durch das geometrische Trennen von Spannungsspitze und Schweißnaht ist die Berstscheibe langlebiger und erlaubt niedrigste Bersttoleranzen von bis zu ± 3 % bei Drücken von bis zu 5000 bar und Temperaturen bis 400 °C. Als besonderen Service bietet Rembe den Rush Order Service an, der deutschlandweit die Lieferung einer Berstscheibe innerhalb von 24 Stunden sichert. Zudem können CAE-Berechnungen durchgeführt werden, die anschließend in die kundenindividuelle Herstellung der Berstscheiben fließen.

 

Abbildung 2. Hochdruck-Berstscheibe.

REMBE® GmbH Safety + Control
Gallbergweg 21
59929 Brilon
Tel.: (02 961) 74 05 202
sandra.drawe@rembe.de
www.rembe.de

VALVE WORLD 2018: Halle 3, Stand E35

 

Sponsored content is not written by and does not necessarily reflect the views of ChemistryViews’s editorial staff

Article Views: 66

Sign in Area

Please sign in below

Additional Sign In options

Please note that to comment on an article you must be registered and logged in.
Registration is for free, you may already be registered to receive, e.g., the newsletter. When you register on this website, please ensure you view our terms and conditions. All comments are subject to moderation.

Article Comments - To add a comment please sign in

Bookmark and Share

If you would like to reuse any content, in print or online, from ChemistryViews.org, please contact us first for permission. more


CONNECT:

ChemistryViews.org on Facebook

ChemistryViews.org on Twitter ChemistryViews.org on YouTube ChemistryViews.org on LinkedIn Sign up for our free newsletter


A product of ChemPubSoc Europe (16 European Chemical Societies)and Wiley-VCH