100 Jahre IEC an der TU Bergakademie Freiberg

  • Supplier: TU Bergakademie Freiberg
  • Author: TU Bergakademie Freiberg
  • Published: 03 September 2019
  • Copyright: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
thumbnail image: 100 Jahre IEC an der TU Bergakademie Freiberg

Read more

Seit nunmehr 100 Jahren wird in Freiberg die Bereitstellung von kohlenstoffhaltigen Grundstoffen für die chemische, metallurgische und Energiewirtschaft sowie für den Mobilitätsbereich erforscht. Auf Initiative der deutschen Industrie und des Sächsischen Finanzministeriums wurde im Jahre 1918 die Braunkohlenstiftung gegründet. Der erste Schritt war die Einrichtung eines wärmewirtschaftlichen Laboratoriums im Jahre 1919. Dessen Ziel bestand in der Erschließung der heimischen Braunkohle insbesondere für die Herstellung flüssiger Treib- und Schmierstoffe. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands hat sich das Institut zu einem international führenden Zentrum der Lehre und Forschung für Technologien der Kohlenstoffkreislaufwirtschaft entwickelt. Die Aufgabengebiete haben sich um Fragen der Akzeptanz und Technikfolgenabschätzung erweitert, neue tragfähige Organisationsstrukturen wurden aufgebaut. Auf Basis neuester Wissenschaftsmethoden und der praxisnahen Forschung entstand am Institutsstandort Reiche Zeche eine unikale Forschungsinfrastruktur, von innovativen Modellierungs- und Simulationswerkzeugen über modernste Analytik und Reaktorsystemen bis hin zu Großversuchsanlagen. Weltweit einmalig ist das Spektrum der Pilotversuchstechnik für Vergasungstechnologien für praktisch alle primären und sekundären Kohlenstoffquellen. Die Forschungskompetenz des Instituts für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (IEC) wurde insbesondere in den letzten Jahren um das Gebiet der Katalyse erweitert. Sowohl Themen der katalytischen Abgasreinigung als auch der Synthese von Kraftstoffen werden intensiv betrachtet und ordnen sich in die Forschung zur umweltschonenden Nutzung von Energierohstoffen ein. Die Einrichtung der Fraunhofer-Außenstelle Kohlenstoff-Kreislauf-Technologien KKT des Fraunhofer-Institutes für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS (Halle) leitet genau im 100. Jahr eine neue Etappe ein. Im Fokus stehen die nachhaltige Nutzung primärer und sekundärer Kohlenstoffquellen, wie z. B. Kunststoffabfälle, und die Einbindung von Wasserstoff als regenerierbare Energieressource zur Schließung des Kohlenstoffkreislaufs.
Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des IEC sind alle nationalen und internationalen Partner und Freunde aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik vom 10.–12. Oktober 2019 zur Jubiläumsveranstaltung nach Freiberg herzlich eingeladen. Einer der Höhepunkte ist das wissenschaftliche Kolloquium “Solutions for the Carbon Challenge”.
Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung auf: https://tu-freiberg.de/fakult4/iec

TU Bergakademie Freiberg
Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
Fuchsmühlenweg 9
09599 Freiberg
Tel.: (03 731) 39 44 99
ronny.schimpke@iec.tu-freiberg.de

 

Sponsored content is not written by and does not necessarily reflect the views of ChemistryViews’s editorial staff

Article Views: 20

Sign in Area

Please sign in below

Additional Sign In options

Please note that to comment on an article you must be registered and logged in.
Registration is for free, you may already be registered to receive, e.g., the newsletter. When you register on this website, please ensure you view our terms and conditions. All comments are subject to moderation.

Article Comments - To add a comment please sign in

Bookmark and Share

If you would like to reuse any content, in print or online, from ChemistryViews.org, please contact us first for permission. more


CONNECT:

ChemistryViews.org on Facebook

ChemistryViews.org on Twitter ChemistryViews.org on YouTube ChemistryViews.org on LinkedIn Sign up for our free newsletter


A product of ChemPubSoc Europe (16 European Chemical Societies)and Wiley-VCH