Direktsynthese von Propylenglykol aus Propylen und Wasserstoffperoxid

  • Supplier: Evonik Industries AG
  • Author: Evonik Industries AG
  • Published: 08 December 2019
  • Copyright: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
thumbnail image: Direktsynthese von Propylenglykol aus Propylen und Wasserstoffperoxid

Read more

Evonik Industries und das US-Chemieunternehmen Dow entwickeln gemeinsam ein einzigartiges Verfahren (HYPROSYN™) zur Direktsynthese von Propylenglykol (PG) aus Propylen und Wasserstoffperoxid. Schlüsselelement ist ein von Evonik-Forschern entwickeltes katalytisches Verfahren, das die direkte Synthese von PG aus Propylen und Wasserstoffperoxid (H2O2) ermöglicht. Es zeichnet sich durch hohe Ausbeuten und einen vergleichsweise geringen Energieverbrauch aus. Propylenglykol kommt in der Produktion von Polyesterharzen, als Enteisungsmittel, als Lebensmittelzusatzstoff und als Feuchthaltemittel und Co-Tensid in Kosmetik- und Pflegeprodukten zum Einsatz. Im bisherigen Verfahren wird der Ausgangsstoff Propylenoxid (PO) mit Wasser zu PG umgesetzt. Die HYPROSYN™-Technologie liefert bei deutlich geringerem Energiebedarf merklich höhere Ausbeuten. Zudem entfällt die bisher notwendige Investition in eine PO-Anlage, da alle Reaktionsschritte in einem einzigen Reaktor ablaufen. Bestehende PG-Anlagen können mit geringem Aufwand umgerüstet werden. Als Ausgangsstoffe kommen nur Wasserstoffperoxid und Propylen zum Einsatz, wodurch die Flexibilität erhöht und die Gesamtinvestitionskosten gesenkt werden.

Evonik Industries AG
Rellinghauser Straße 1–11
45128 Essen
Tel.: (02 01) 17 701
info@evonik.com
www.evonik.de

 

Sponsored content is not written by and does not necessarily reflect the views of ChemistryViews’s editorial staff

Article Views: 1028

Sign in Area

Please sign in below

Additional Sign In options

Please note that to comment on an article you must be registered and logged in.
Registration is for free, you may already be registered to receive, e.g., the newsletter. When you register on this website, please ensure you view our terms and conditions. All comments are subject to moderation.

Article Comments - To add a comment please sign in

Bookmark and Share

If you would like to reuse any content, in print or online, from ChemistryViews.org, please contact us first for permission. more


CONNECT:

ChemistryViews.org on Facebook

ChemistryViews.org on Twitter ChemistryViews.org on YouTube ChemistryViews.org on LinkedIn Sign up for our free newsletter


Magazine of Chemistry Europe (16 European Chemical Societies)published by Wiley-VCH