DECHEMA-Kolloquium "Cell Cultured Meat: Luxus oder Commodity?"

  • Author/Organiser: DECHEMA, Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
  • Event Website: https://dechema.de/Kolloquium_Lebensmittel_2021.html
  • Event Date: 04 November 2021 to 04 November 2021
  • Event Type: Online Seminar
  • Venue: online
  • Associated Societies: DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.), Germany

View Full Event Details

Cultivated meat – auch als cultured meat oder clean meat bezeichnet – ist echtes Tierfleisch, das durch die Kultivierung von Tierzellen direkt in Bioreaktoren hergestellt wird. Durch die Kultivierung im Bioreaktor entfällt die Notwendigkeit, Tiere für Lebensmittel aufzuziehen, zu züchten und zu schlachten. Neben den positiven Auswirkungen auf das Wohlergehen der Tiere bietet cultivated meat eine Möglichkeit, die Umweltauswirkungen der traditionellen Fleischproduktion zu reduzieren, indem es deutlich weniger globale Erwärmung und Luftverschmutzung verursacht und im Vergleich zur konventionellen Rindfleischproduktion bis zu 95 % weniger Land und 78 % weniger Wasser verbraucht.


Aufgrund der zahlreichen positiven Auswirkungen von cultivated meat interessieren sich immer mehr Verbraucher für diese Art von Fleisch. Infolgedessen wurden in den letzten Jahren zahlreiche Start-up-Unternehmen gegründet und die in diese Technologie investierten Summen explodierten. Dazu kommen öffentliche Förderungen für die Forschung an kultiviertem Fleisch. Diese Bemühungen, ein akademisches Ökosystem der Kulturfleischforschung zu entwickeln, inspirieren auch eine regelrechte Welle von Studenten, die Forschung zu betreiben, die die Kommerzialisierung beschleunigen wird.


Obwohl sich die Zuchtfleischindustrie noch im Anfangsstadium befindet, könnte sie sich auf einem Weg befinden, der zur Konkurrenzfähigkeit mit konventionell erzeugtem Fleisch führt. Schlüsselfaktoren für den Erfolg wie geeignete, kostengünstige Produktionsmedien und die Verfügbarkeit von Kultivierungsprozessen und -gefäßen im großen Maßstab sind nach wie vor zentrale Herausforderungen. Betrachtet man jedoch die jüngsten Entwicklungen mit ersten kommerziellen Produkten – wenn auch in sehr kleinem Maßstab –, scheint die Frage nicht zu sein, ob, sondern wann cultivated meat in größeren Mengen auf den Markt kommen wird. Das Kolloquium wird sich mit dem Stand der Branche, den Vorteilen und den noch ungelösten Problemen befassen, die es zu überwinden gilt.

 

Article Views: 117

Sign in Area

Please sign in below

Additional Sign In options

Please note that to comment on an article you must be registered and logged in.
Registration is for free, you may already be registered to receive, e.g., the newsletter. When you register on this website, please ensure you view our terms and conditions. All comments are subject to moderation.

Article Comments - To add a comment please sign in

If you would like to reuse any content, in print or online, from ChemistryViews.org, please contact us first for permission and consult our permission guidance prior to making your request

Follow on Facebook Follow on Twitter Follow on YouTube Follow on LinkedIn Follow on Instagram RSS Sign up for newsletters

Magazine of Chemistry Europe (16 European Chemical Societies) published by Wiley-VCH